Rechtsinfo_03

POLIZEIDIKTAT

Klage

Spökenkieker

 

 

Besucherzähler
04
Noetigung_GH

Der ganz normale Wahnsinn in Bremen und Deutschland. Szenen wie im obigen Video gehören  inzwischen zu den ganz alltäglichen im Straßenverkehr. Es scheint als “normal” zu gelten, dass Autofahrer rowdiehaftes Benehmen im Straßenverkehr zu tolerieren haben, da es gar keinen Zweck hat, gegen solch Verhalten anzugehen. Polizei und Staatsanwaltschaft ahnden solche Verstöße  nicht  “Zu viel Arbeit”!!!    (Es sei denn, persönliches Interesse lässt sie aktiv werden.)

Mit faulen Ausreden betreiben die “Staats- und Amtanwälte” Strafvereitelung im Amt, wohlwissend, dass auch der Kollege im Nebenbüro in solchen Fällen, Ermittlungen gegen straffällige Beamte gar nicht erst aufnimmt.

Auch Ermittler mögen “Süßes”.

Der genötigte Autofahrer wusste noch nicht, wie Amts- und Staatsanwälte oft “ticken”. Er hat eine Strafanzeige gegen den Verkehrsrowdy gestellt. Die Leute hatten jedoch ganz offensichtlich keine Lust zu ermitteln. Es wurde eine “Anzeige” gegen unbekannt daraus - obwohl das Kennzeichen des Beinaheunfallverursacher deutlich zu sehen war und auch angegeben wurde.

Übrigens: Der im nachstehendem Schreiben angeführte Oberamtsanwalt “Dittmer”, ist der gleiche, der sich hier so übereifrig hervorgetan hat

02_Anzeige_web_01
02_Anzeige_web_02.1
03_Anzeige_web_01
03_Anzeige_web_02
A_03_Anzeige_weg
04_Anzeige_web_01
04_Anzeige_web_02

Was für ein Gelichter!

Aber wen wundert es, angesichts des ungelernten Bremer Justizsenators Martin Günthner. Alle machen was sie wollen. Keiner macht was er soll - aber alle machen mit.

05_Martin Günthner

Martin Günthner

Ein Protegé (Günstling) - oder Naturtalent?

Ist beim Bremer Senat auch ohne qualifiziertem Abschluss für offenbar jeden Posten geeignet

klick aufs Bild für mehr Information

Nun denn, (???) Wir leben ja nach offiziellen Angaben in einem Rechtsstaat.

Wirklich?

Mal sehen, was nach diesem Vorwurf/Strafanzeige passiert:

!GH-Anzeige01