Rechtsinfo_03
Miesepeterpartei

Klage

Spökenkieker

POLIZEIDIKTAT

Sponsoren bestellter Jubler

04

“Rassistische Beleidigung”

Kann man einen Neger beleidigen, wenn man ihn so nennt?  - Er ist doch ein Neger!

Typisch: “Frau am Steuer”

>>mehr

001ArtikelL

peinlich . . . peinlich!

Erst beim Steinewerfen gemerkt, dass man im Glashaus sitzt.

Lügenpresse (klick)

001ArtikelL

Fischers Traum wird wahr!

Der Traum des ehemaligen Bundesaußenministers, Josef Fischer von den “Grünen” scheint in Erfüllung zu gehen:

Deutschland muss von außen eingehegt, von innen heterogenisiert, quasi ‚verdünnt’ werden“

Deutschlands “Einhegung und Hetrogenisierung” liegt schon bei über 26 %

>> mehr

001ArtikelL

Bunt statt braun?

 

Noch nicht bunt genug - obwohl sie es zu bunt treiben?.

001ArtikelL

Landesverrat - Hochverrat

Heute leisten Politiker einen Amts-Meineid und erheben Anspruch darauf, Deutschland zu regieren.

Volksverrat

001ArtikelL

Menschenverachtend!

Man muss sich das einmal vor Augen führen: da verlangen „Regierungsmitglieder tatsächlich die Einführung einer „Fleischsteuer“ um damit das „Tierwohl“ zu fördern.

Welch eine Verhöhnung gesunden Menschenverstandes.

Bekommt dadurch der Erzeuger einen Anreiz, seine Schweineställe z. b. mit Gardinen auszurüsten, damit das „Wohlergehen“ seiner Schweine gefördert wird?

Anstatt direkt für die Verbesserung des Wohlergehens Maßnahmen gesetzlich anzuordnen, wird wieder einmal nur der Verbraucher zusätzlich belastet. Nochmehr als bisher werden die finanziell schwachen Menschen zur Kasse gebeten – so dass sie sich noch weniger teuer gemachtes Fleisch leisten können. Dem „Reichen“ ist es egal. Er leistet sich auch das teure Fleisch.

Politiker/innen, die solches anregen, soll der Wähler zum Teufel jagen! Die Erzeuger kassieren nur die neuen Subventionen – und es wird sich nichts ändern.

Wer sich teuere Investionen für das Tierwohl nicht leisten kann, soll  die Produktion der Fleischerzeugnisse einstellen. Der Markt regelt den Preis.

Planwirtschaft hat noch nie funktioniert

001ArtikelL

Die Totenräber/innen Bremens.

Andreas Bovenschulte

Maike Schaefer

Ulrich Mäurer

Christina Vogt

Claudia Bogedan

Claudia Bernhard

Claudia Schilling

Dietmar Strehl

Olaf Joachim

Alles herbeigekarte Leute, Die nur nach Bremen kamen, weil “ihre” Partei ihnen einen lukrativen Job versprach

Was macht da schon die einzig aus dem Lande Bremen stammende Anja Stahmann ?

SPD, Grüne, Linke . . . scheeren sich einen Dreck um Bremens Wohlergehen, weil sie keine emotionale Bindung zu Bremen haben. Bei ihnen stehen nur die Verwirklichung ihrer Doktrin im Fokus der Interessen.

Betrüger, die den Willen des Wählers manipuliert haben, in dem sie sich als Minderheiten-Parteien zusammen schlossen – und so eine „Mehrheit“ bildeten.

Der Wähler wollte die CDU. Sie hat die meisten Stimmen bekommen!

001ArtikelL

Was in Bremen alles so möglich ist:

Ein Rechtsanwaltgehilfin aus Münster kommt, wie ehemals die Bremer Stadtmusikanten nach Bremen und wird als gewaltbereite Linksaktivistin, Wirtschaftssenatorin in Bremen. (“Etwas besseres als den Tod, findet man in Bremen allemal”)

Christina Vogt

Zählt die Mehrheit der Bremer Wähler/innen inzwischen zu den Bekloppten, wie „Pisa“ aufzeigt – oder wurden die inzwischen auch durch “gerettete” Flüchtlinge ersetzt?

001ArtikelL

NSU 2.0

Verbrecher werden nach Deutschland „gerettet“.

Die Folgen sind überall im Lande zu spüren. Kein Wunder, dass sich eine „NSU 2.0“ bildet (Oder sind das “Fake-Rechte” hinter denen sich in Wirklichkeit    Antifanten verbergen? Man weiß ja inzwischen, dass die mit allen Tricks arbeiten, um ihren Gegnern Straftaten unterstellen zu können)

Bevor Deutschland im Chaos versinkt: die Randale - die mit Protest und Demonstrationsrecht so wenig zu tun hat, wie Hass mit der  Liebe, beenden!

Wenn es nicht friedlich geht, “Das Gewaltmonopol” liegt beim Staat !”

001ArtikelL

Volksschädlinge

Wie die örtliche „Lügenpresse“ berichtete, will die Volksverräter-Partei „SPD“, die in Bremen zusammen mit anderen Linksradikalen Parteien Bremen „regiert“, die Bekämpfung des „Rechtsradikalismus“ vorantreiben.

Sie missbraucht damit ihren Wählerauftrag, in dem sie ihre Macht zum Ausbau des eigenen „Linksradikalismus“ zu festigen versucht.

Die SPD ist es nämlich, die zusammen mit anderen Lobbyisten die linksradikale „Antifa“ finanziert.

Die Beobachtung der SPD durch den Verfassungsschutz ist erforderlich.

Die SPD, ist inzwischen durch „feindliche Übernahme“ fest in der Hand der Deutschlandshasser, die sich offenbar die Vernichtung Deutschlands - als freiheitlich, demokratischen Republik -  zum Ziel gesetzt hat.

001ArtikelL

Extremismus.

Die „Linken“ gegen die „Rechten“. Die „Rechten“ gegen die „Linken“. _ Und die Mitläufer - mal so mal so . . .

Der Politik fällt nichts anderes ein, als beides zu verbieten. Doch damit ist das Problem nicht gelöst. Solange die Ursachen für Extremismus nicht beseitigt werden, wird es ihn weiterhin geben.

Alle Menschen sind gleich! Wirklich?

Dann wäre ja alles gut. Aber es gibt eben Menschen, die wollen nicht auf ihre Heimat verzichten – und die anderen wollen mehr vom süßen Nichtstun. Solange das nicht auf Kosten anderer Menschen geht, wäre ja alles O.K. Doch das ist ja gerade der Grund, warum das so nicht funktionieren kann.

Fangen wir zunächst mit den Linken an:

Sie wollen so leben, wie sie es sich vorstellen. Möglichst nicht arbeiten. Abhängen. Musik (???) hören und abfeiern. „Wir haben ein Recht auf Selbstbestimmung“.

Nichts dagegen einzuwenden, wenn sie ihr Vergnügen selber finanzieren würden.

Und die Rechten?

Sie wollen ihre bisherige Lebensweisen nicht ändern. Wollen nicht dafür bezahlen, dass andere – oftmals aus fernen Ländern zugewanderte Menschen, auf ihre Kosten sich einen schönen „Lenz“ machen und bestimmen wollen, wie sie, die Deutschlanddeutschen,  zu leben haben. Ihre Sitten und Gebräuche wollen sie beibehalten und nicht für die „lustigen Spielchen“ der „Linken“ opfern müssen.

Ist das zu viel verlangt?

Solange die Politik der einen oder anderen Seite zustimmt, wird es Menschen geben, die dagegen sind. Dass manche Menschen dann „extrem“ werden, liegt in deren Natur.

Es sich dann wiederum einfach machen zu wollen, in dem der Hass – ein menschliches Gefühl – verboten wird funktioniert ebenso wenig wie, die Liebe zu verbieten.

Oberstes Gebot sollte sein: Alles ist erlaubt, solange kein anderer Mensch darunter zu leiden hat.

„Was du nicht willst, was man dir tu, das füg auch keinem andern zu“!!!

001ArtikelL

Auf der Suche nach einem Bullen

001ArtikelL

Schwarze Menschen

Als sie noch in geringer Zahl in Deutschland waren, fühlten sie sich nicht „rassistisch beleidigt“.

Da durfte ein „Negerkuss“ noch so heißen Ein Mohrenkopf noch einer sein.

Von „10 kleinen Negerlein“ durfte gesungen werden.

Seit sie jedoch zunehmend nach Deutschland „gerettet“ werden, ihre Anzahl - sowie die Drogenkriminalität im Lande steigt, fühlen sie sich „rassistisch“ beleidigt und wollen als Gast in Deutschland bestimmen, wie sich die Gastgeben ihnen gegenüber zu benehmen haben.

Sie machen Probleme wie  in den USA! Es liegt offenbar in den Genen dieser Menschen, dass dort, wo sie in  Mehrheiten auftreten, Probleme heraufbeschworen werden, wo es vorher keine gab.

Solche Leute brauchen wir nicht in Deutschland.

Wer lässt dieses Volk eigentlich ungehindert und ohne Auflagen nach Deutschland kommen?

Die Bezeichnung “Neger” ist wie “Taxifahrer” kein Schimpfwort. - Sie wollen es nur so empfinden, um möglicher Weise einen Grund für einen derartigen Beschuldigung zu haben. “Schwierigkeiten” provozieren!

Rassismus läßt sich am besten bekämpfen, indem man die Ursachen beseitigt. “Nett” zu sein z.B. würde schon helfen. Rassismus entsteht aus Hass. Liebenswerte Menschen werden nicht gehasst. Einfach “Hass” zu verbieten, ist keine Lösung!

Wem Deutschland nicht gefällt, wird anders als in der ehemaligen DDR nicht an der Ausreise gehindert

>> mehr

001ArtikelL

Bekloppt!!! klick

001ArtikelL

ein rassitischer Witz: klick)

001ArtikelL

Deutschland

das Land der Kartelle und Verbände. Sie ersetzen die in anderen Ländern übliche Korruption – mit Unterstützung der jeweiligen Bundesregierung.

Die Korruption ist in Deutschland fast abgeschafft, dafür beinflussen jetzt Lobbyisten-Organisationen die Politiker. Ein ausgeuferter Sumpf, den trocken zu legen kaum noch möglich ist.

Verbände und Organisationen wie „Greenpeace“, “WHO”, “BUND”, “NABU”, “Zentralrat der Juden”, Zentralrat der Moslems - und wie sie alle heißen mögen, wurden nur aus dem einen Grund erschaffen, die Politik in ihrem Sinne – oft gegen den Willen des Volkes – zu beeinflussen.

Gesetze werden „verabschiedet“, die auf Druck dieser Verbände gemacht worden sind. Aus Abneigung wird „Hass“ gemacht, der strafbar ist. Wer „Freund“ ist, bestimmen Kartelle und Verbände.

Statt nach Gründen für Hass zu forschen – diese dann abzustellen, wird „Hass“ zu einer Straftat gemacht, die verboten ist. „Volksverhetzung“ – ein inzwischen beliebter Vorwurf, Kritik an Fehlverhalten einiger „Kulturfremder“ bestrafen zu können.

„Einigkeit und Recht und Freiheit“ eine Lachnummer!

Kanakergesindel bestimmt, wo es „lang geht“.

001ArtikelL

Verbrecher regieren die BRD

Im Bundesrat sitzen offenbar Verbrecher, die Grundgesetzesgarantien beseitigen  wollen. Sie sind gegen die bundesrechtliche Verfassung. Ihr Ziel ist es, diese zu beseitigen.

Das Recht eines Beschuldigten, schweigen zu dürfen, soll abgeschafft werden

Hier ist dringender Handlungsbedarf der Verfassungsschützer gefragt. Doch vermutlich stecken die mit den Verbrechern unter einer Decke und es werden wieder einmal andere der Verbrechen beschuldigen, deren sie sich selber strafbar machen.

Die BRD ist nichts besser als andere Diktaturen!

“Feind ist, wer anders denkt.”

Wer Wahrheiten benennt, wird wegen Volksverhetzung angeklagt

> mehr

001ArtikelL

Wir haben nur auf sie gewartet.

Sie kommen, wollen siegen – und Deutschland erobern. Sie stellen Forderungen, wollen anerkannt werden – und wissen alles besser. Doch da gibt es immer noch „böse Deutsche“, die das nicht wollen.

Die gilt es zu bekämpfen und auszugrenzen.

„Dieses Deutschland gehört mir“

Denkste!

001ArtikelL

“Nur Kanaken”

“Donnerstag, 25. Juni, 8.20 Uhr: Nach den Ausschreitungen in Stuttgart in der Nacht zum Sonntag sorgt eine Audiodatei für Aufsehen, die derzeit im Netz kursiert. Darin soll ein Polizist zu hören sein, der sich in rassistischer Weise über die Ereignisse der Nacht äußert. Inzwischen hat sich die Staatsanwaltschaft der Sache angenommen. In schwäbischem Dialekt beschreibt der Mann die Lage: „Die Kollegen sind massiv mit Steinen, Flaschen beworfen worden.“ Im Hintergrund sind Stimmen zu hören. „Das sind Krawalle wie in Amerika“, sagt der Mann. „Das ist Krieg. Wir befinden uns gerade heute Nacht wirklich im Krieg.“ Weiter prophezeit er: „Da kommt noch was auf uns zu.“

Ein Nachspiel droht dem Mann jedoch wegen einer anderen Aussage. Als er berichtet, wem die Beamten in der Nacht gegenüberstehen würden, sagt er: „Nur Kanaken.“

“Kanaken”, wie anders soll man diese primitiven Gewalttäter nennen, die oftmals  als Asylanten und “Flüchtlinge” - Dank  großzügiger “Flüchtlingspolitik” der Regierung ins Land gekommen sind - und die hier lebenden Menschen durch Krawalle, Gewalttaten und Plünderungen in Angst und Schrecken versetzen? -

“Kanake” - und jeder weiß, was gemeint ist: ein Subjekt, für das ein Höchstmaß an Verachtung empfunden wird

Oder sind das liebenswerte Menschen, die das Recht auf Gewalt gegenüber der einheimischen Bevölkerung haben?

001ArtikelL

“Rassismus wird rigoros bekämpft”!

sagt der Bundespolizei-Chef

Was ist „Rassismus“ eigentlich?

Wer die Gewohnheiten einiger Ethnier nicht leiden kann, ist ein Rassist?

Wer Sorge um den Genpool der Wölfe hat, weil die sich mit verwildeten Hunden paaren, ist ein Rassist? „Rudelbumsen“ bei Menschen ist jedoch gewollt. „Alle Menschen werden „Brüder“ – Kunterbunter Mischmasch! Wir brauchen keine Sonne mehr, um braun zu werden.

Na denn . . . 

001ArtikelL

Tötet alle Ungläubigen

Der Islam gehört zu Deutschland

Wirklich?

001ArtikelL

Eine Frechheit! (“dieses Deutschland gehört mir”)

Das kommt dabei ´raus, wenn man sie ins Land lässt. Man reicht ihnen die Hand – und sie nehmen den ganzen Menschen.

Ihr gehört Deutschland. So wie die Regierung in Deutschland handelt, besteht Raum zu der Annahme, dass die inzwischen schon von den Ausländern unterwandert ist, so wie sie den Zugewanderten hilft, Deutschland zu vereinnahmen

Was wohl passiert, wenn ich in Persien das gleiche über Persien sagen würde?

Heimat gibt es für Deutschlandsdeutsche nicht mehr. Die Heimat  wird verändert und für Ausländer und deren Wünsche und Bedürfnisse “passend gemacht”. “Alle Menschen sind hübsch (gleich) und haben die gleichen Rechte.”

Wirklich? “JA! - ich habe ein Recht, so zu bleiben wie ich bin”.

001ArtikelL

GEZ-Abzocke und kein Ende?

Doch. Es gibt ein Mittel. Es müssen ja nur die den „Haushaltbeitrag“ zahlen, die über einen Haushalt verfügen. Wer keinen Haushalt hat, braucht ihn auch nicht zu zahlen.

Hier können Sie nachlesen, wie man es anstellt. Der/die User/in „nasowat“ hat einen Lösungstipp.

siehe auch hier

vorherige Seiten

[20]

[19]

[12]

[05]

[18]

[11]

[04]

 

Sound © by hoahe

[17]

[10]

[03]

[16]

[09]

[02]

[15]

[08]

[01]

[14]

[07]

[13]

[06]

[Hoahe-Info] [Berichte] [Duft - Gefahr] [Blauauge] [Razzia] [Halbgötter] [Lobbyismus] [Gilb] [Mafioso] [Geheim] [GEZ-Abzocke] [Amtswillkür] [Politik] [Regional] [Sonstiges] [Impressum] [Der Gilb]