Rechtsinfo_03
13

Mafiosos?

grüne Spinner
Miesepeterpartei
Kindermissbrauch
LügenpresseWK

Klage

Spökenkieker

POLIZEIDIKTAT

Sponsoren bestellter Jubler

04
Stinkefinger

. . . denn sie wissen nicht was sie tun!

Sie machen uns Vorschriften:  Noch härtere Maßnahmen, noch länger. Und der Erfolg? -

Gleich Null, also Überflüssig!

Stinkefinger für Dilettanten!

001ArtikelL

Die geliebte Polizei

Die Beliebtheit der Polizei in der Öffentlichkeit ist auf dem Nullpunkt. Berichte in den Medien zeugen davon.

Während Anschläge auf Polizeieinrichtungen, vermutlich vorwiegend aus dem linken Spektrum der Bevölkerung erfolgen, sinkt auch deren Beliebtheitsgrad bei den „normale“ Bürgern ständig; wohl, weil sich die Polizei kaum noch um die Interessen der einfachen Bürger dieses Landes kümmert.

Solch Handlungsweisen sind Grundsätzlich ab zu lehnen, zumal es nicht die handelnden Polizeibeamten trifft, die oftmals aus eigener Anschauung (Rechtsradikalismus bei der Polizei) handeln, sondern lediglich den Steuerzahler, der letzlich alles bezahlen muss.

Es hat den Anschein, dass die Polizei nur noch Regierungsinteressen schützt – nicht jedoch die Interessen des „kleinen Mannes“.

Allerdings zeigt die Polizei auch manchmal ein persönliches Interesse, wenn eigene „Wertvorstellungen“ berührt sind. So hat sich z.B. ein Polizist sehr dafür interessiert, dass eine „Bordsteinabfahrt“ entfernt wird, weil ein Bürger sich eine leichtere Bordsteinpassage für seinen Rollstuhl angefertigt hatte. “Es könnte Radfahrer stören”, die wegen parkender Autos mitten auf der Straße fahren müssen und mit dem Bordstein gar nicht in Berührung kommen

Weil der Bürger wegen fehlender finanzieller Mittel sich keine offizielle Bordsteinabsenkung leisten konnte, hat er eine Bordsteinabschrägung durch die Errichtung einer kleinen Betonschwelle erstellt, die auf 30cm (Rinnstein) Breite in die Fahrbahn reichte, um die Abfahrt seines Rollstuhls vom Gehweg auf die Straße zu ermöglichen.

Diese „Abfahrt“ war von allen Seiten abgeschrägt, so dass die auf der Straße parkende Autos eventuell über einen kleinen Buckel in Höhe von ca. 4 cm fahren mussten, (etwa einhalb so hoch wie der Irrsinn bei “hochgepflasterten” Straßen in “verkehrsberuhigten” Zonen, wo es jedoch egal ist, wie die Radfahrer diese Hindernisse passieren können) Naja - man weiß ja, dass man der Polizei nicht mit Logik kommen kann . . .

Einem Beamten einer Streifenwagenbesatzung störte das. offenbar aus persönlichen Gefühlen dem Rollstuhlfahrer gegenüber – weil die Behörde beim Straßenbauamt keinen Grund für die Entfernung der Bordsteinpassage sah, nahm er, wie beobachtet werden konnte, die Entfernung des „Betonbuckels“ im Schutze der Dunkelheit selber vor.

Ein vorbildlicher Polizist, der hier im Interesse der Allgemeinheit gehandelt hat.

So eine Gemeinheit!  oder - Dümmer als erlaubt . . .

001ArtikelL

Der Verfassungsschutz beobachtet die Regierungsparteien!

So müsste die Schlagzeile lauten, da sich dieses Gesindel von der Verfassung der BRD nicht mehr leiten lässt. Glaubt man den Vorwürfen der AfD, ist die CO2-Steuer Verfassungswidrig.

>mehr

001ArtikelL

Deutschland, Deutschland . . .

>mehr

001ArtikelL

Corona als Wahlhelfer.

Mindestens bis zu Bundestagswahlwahl 2021 wird Corona noch anhalten müssen, damit mit Angst und Schrecken die Menschen in die „richtige Richtung“ gelenkt werden können.

Oder schlimmer: Wahlen werden wegen Corona verboten. Der direkte Weg in die Diktatur.

Das passt auch zu der Verzögerung der Impfung, wonach der Impfstoff künstlich zurück gehalten wird.

Wenn Corona seine Schrecken verloren hat, werden die Menschen wieder nachfragen, wieso sie eine Politik unterstützen sollen, die sich gegen ihre eigenen Interessen richtet.

Denk mal ´drüber nach!
 

Schmierfink
001ArtikelL

Manipulation

Es wird immer schlimmer - und die “Schmierfinken” vom Weser-Kurier helfen dabei kräftig mit!

001ArtikelL

Manipulation

Sehen Sie, wie der Weser-Kurier durch Zensur von Leser-Komentaren die Berichtserstattung verfälscht und seine Leser über Hintergründe uninformiert lässt.

001ArtikelL

Bremer Stadtmusikanten klick

 

001ArtikelL

Nebenverdienst

Jeder 5. Polizist im Lande Bremen geht einem Nebenjob nach.

So stand es in einer Zeitung, die den Bürgern damit klar machen will, dass ein Polizist  einem Nebenjob nachgehen muss, weil er so wenig Geld verdient.

Klar ist, dass die Meldung in der „Lügenpresse“ -  wieder einmal  zeigt, dass sie von seriösem Journalismus Meilenweit entfernt ist.

Es ist nämlich so, dass Polizisten, die einem Nebenjob ausüben können, in ihrem Dienst nicht ausgelastet sind. Vor lauter Langeweile müssen sie noch eine Tätigkeit nebenher ausüben, damit ihnen nicht die Decke auf dem Kopf fällt.

Ein hart arbeitender Familienvater, der mit seinem viel zu geringem Verdienst mal so eben über dem Grundlohn liegt, ist gar nicht mehr in der Lagen, zusätzlich eine Nebentätigkeit aus zu üben.  „Lügenblätter“ sorgen mit ihrer Berichterstattung nur dafür, dass Polizisten, deren Grundgehalt  schon weit über dem Durchschnittsverdienst eines Arbeiters liegt, (von den Sondervergünstigungen der Beamten ganz zu schweigen) weiterhin horrende Entlohnung fordern, weil der öffentliche Dienst „es Wert“ ist .

Tzzz.... Gehaltserhöhung 6% . . . mindestens jedoch 200,00 € pro Monat mehr. Da verdient so ein Polizist also schon 3340,00 € um bei mindesten 200,00 € mehr auf 6%  kommen zu können. Der Steuerzahler soll das alles bezahlen. Neue Zwangsabgaben werden eingeführt

Der Mindestlohn bei der arbeiten Bevölkerung reicht jedoch noch immer nicht zum Leben.

001ArtikelL

Zwangsabgabe!

Die heilige Welt der Angela Merkel. Ihre Partei- die CDU -  erwägt eine „Paketabgabe“......

Geschäfte werden zwangsweise geschlossen. Die Versorgung der Bevölkerung mit Waren des täglichen Bedarfs unterbunden. Einziger Ausweg: Der Versandhandel.

Gut durchdacht von den “Gangster*innen” der Regierung: Zwangsabgabe auf Pakete.

Was machen mit solchen Verbrechern?

2021 ist Wahljahr. Wer solche Gangster wählt ist selber schuld -

Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient!

001ArtikelL

Passt scho . . .

Michael Rabba, der ehemalige Schreiberling vom Osterholzer Kreisblatt, schreibt auch für die Lügenpresse “Weser-Kurier” - betrachtet sich als Philosoph, und verkündet seine “Weisheit” von Demokratie: Wir sollen zufrieden sein, mit dem was wir erreicht haben.

Tzzz. . . wie bescheuert kann ein Journalist sein, um sich vor den Karren der Demokratiefeinde spannen zu lassen?

Menschen wie er sind es, die die Zeichen der Zeit nicht erkennen. Die sogar noch die Einschränkung der Meinungsfreiheit begrüßen, weil die Menschen sowieso immer nur alles zerreden. – Zerreden – das zeichnet solche Journaillen aus, die auf die „Stimme ihres Herrchens oder Frauchens” nur zu gerne hören. Laberheini, Nachplapperer!

Feinde der Freiheit und Demokratie.
 

001ArtikelL

Corona: Ein Segen!

Was die Regierung mit  “Corona” alles verbieten kann. Hach, da kann sie sich einmal so richtig austoben. Corona ein Segen, lässt sich jedes Verbot damit begründen. Maulkorb auf und still kuschen. Sonst kommt Corona und holt dich.

Eigentlich halte auch ich nichts davon, mein Geld zu verpulvern. Umweltaspekte einmal aussen vor gelassen - ist sowieso nur was für "Gutmenschen", die sich an wirklich große Aufgaben nicht herantrauen (z.B. "zuschütten" der vielen aktiven Vulkane)

Aber “verbieten” lassen? Nie nich! (Wir lassen uns das Singen nicht verbieten).

Aus Protest gegen die Verbote. Böller kann man selber bauen. Rezepte gibts im Internet. z.B.

Silvester-Raketen selber bauen

“Salpeter”

001ArtikelL

“deutsche Staatsangehörigkeit”

Nach dem Tod einer gefesselten 19-Jährigen in der Weser im niedersächsischen Kreis Nienburg beginnt am Dienstag vor dem Landgericht Verden der Prozess gegen zwei Männer und eine Frau. Die Staatsanwaltschaft wirft den drei Angeklagten mit deutscher Staatsangehörigkeit Mord vor. Den Ermittlungen zufolge sollen der 40-Jährige, der 53-Jährige und die 39-Jährige die junge Frau mit einem Stromkabel auf einer Waschbetonplatte festgebunden haben.

Solch eine Meldung lässt vermuten, dass die Täter zwar die “deutsche Staatsangehörigkeit” besaßen, jedoch keine Deutschlandsdeutschen waren. Das wird verschwiegen - es soll zeigen, dass auch Menschen mit “deutscher Staatsangehörigkeit” morden können.

Inzwischen weiß doch jeder Deutschlandsdeutsche, was wirklich dahinter steckt.

Adolf Hitler besaß auch die “deutsche Staatsangehörigkeit” - war jedoch Ausländer, ein Östereicher.

Es sind meist Ausländer, die den Ruf Deutschlands beschädigen

001ArtikelL

Von langer Hand vorbereitet ?

Erst wird Corona freigesetzt, dann Maulkorb und Ausgangssperre verhängt. . . . und nach der Bundestagswahl 2021 ?

Ist Deutschland wieder eine Diktatur.

001ArtikelL

Ihr habt uns gewählt

Jetzt habt ihr den Salat! Jetzt sind wir gewählt und rotten uns zusammen (links, links, links). Wir bestimmen, wie der Bürger zu ticken hat. Was will er denn machen?

Wer anders denkt als wir, wird durch “Zersetzung” ausgegrenzt. Das war in der DDR auch so – und hat sich gut bewährt. Bewährtes übernehmen wir. Wir lassen die Aufmüpfigen vom Verfassungsschutz beobachten. Beamte dürfen keiner Grupierung angehören, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird - und schon gar nicht “Querdenken”  (“Staatsräson”) Damit sind wir schon mal die anders denkenden Beamten los. Es gibt inzwischen schon zu viele davon. Die dürfen bei denen nicht mehr mitmachen, wenn sie ihren Job nicht verlieren wollen.

Richter stehen in einem Dienstverhältnis, der dem der Beamten ähnlich ist

Wo kämen wir denn hin, wenn andere Meinungen an Bedeutung gewinnen und wir das zulassen würden?

001ArtikelL

“Reichsbürger”

so werden sie ihn heißen, weil er sich gegen die Kriegstreiber stellt. Im Verleumden sind sie groß - die semitischen Antifa-Terroristen, die sich Ausländerfreundlich geben, in Warheit diese jedoch nur gegen das deutsche Volk aufhetzen und  “Rechte” zusprechen, die ihnen nicht zustehen. Deutschlandsdeutschen ihre  angestammten Rechte zu bewahren, ist Gebot der Stunde

001ArtikelL

Zweierlei Maß

Braucht es einen besseren Beweis dafür, dass die Gerichte in Deutschland inzwischen wie zur Nazi-Zeit, „eingenordet“ wurden?

Bündnis ha, ha-01

Auch damals wurden die „unabhängigen“ Gerichte für die Nazi-Ziele eingespannt, die willig bereit waren, im „Namen des Volkes“ tausende Menschen zum Tode zu verurteilte.

Jetzt passiert es wieder – allerdings unter umgekehrten Vorzeichen.

Warum wird eine Demonstration gegen Beschränkung der Meinungsfreiheit von allen Gerichten verboten – nicht jedoch eine Demonstration dagegen. Müsste doch die Begründung für die “Gegendemonstration” ebenso für ein Verbot hergenommen werden wie für die Erste:

                    Gesundheitsgefährdung!

Geht es noch verlogener?

Und immer dieses Gefasel von “Antisemitismus”. Ist Denken - auch Querdenken - antisemitisch? Darf man nur noch denken, was Semiten wünschen? Wer ist in der Lage, diese “Gegenbewegungen” zu koordinieren? Der “Mossad” ?

Ben-Barak: ehemaliger Chef des Israelischen Geheimdienstes:
„Ganz klar, die Welt hat sich verändert. Am Ende kann ein junger Bursche aus Russland - (oder Israel, Anm.Redaktion) irgendwo sitzen, sich in Computersysteme einklinken und Fake News verbreiten. Und so etwa ganz Europa ins Wanken bringen, ohne auch nur eine einzige Kugel abgeschossen zu haben. Diese Form der Kriegsführung wird es mehr und mehr geben.“

Bei “Antifa” und “AfD-Watch”, den roten Nazis,  passiert das gerade.

001ArtikelL

Beirat Bremen-Walle - ein „Familienclan“

der die Öffentlichkeit scheut, wie der Teufel das Weihwasser. Man ist unter sich und „duzt“ sich. Anträge von Beiratsmitgliedern, die nicht dem “Clan” angehören, werden grundsätzlich abgelehnt.

Das reinste Kasperle-Theater (keine Ahnung - aber sich “Wichtig” machen)

mit Frau Pala als “Ober-Kasperin”, die weniger den Vorsitz, als viel mehr das Hausrecht vertrat. (Die Hausmeisterin)

Herrscherin der Knöpfe, die entschied, wer was sagen durfte. Es waren zwar Wortmeldungen für das Puplikum vorgesehen – die jedoch nie zugelassen wurden.  „WM“ sollte man im „Chat“ eingeben, doch das wurde stets „übersehen“. Meldete sich dann jedoch ein Besucher mit einem Kommentar zu Worte, auf dem man bei passender Gelegenheit hätte eingehen können, wurde sofort gerügt: „keine Kommentare“.

Bloß nicht zulassen, dass Besucher etwas sagen könnten, was von der etablierten „Familie“ nicht gehört werden wollte.

Eine Farce, diese Veranstaltung.

Frau Pala vom OA-West ist blond. Und sie ist blond - besitzt aber eine gewiefte “Bauernschläue” - und die dümmsten Bauern haben bekanntlich die dicksten Kartoffeln.

Dank Corona ist es zur Zeit nicht möglich, Beiratssitzungen wie vorgeschrieben, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Es war zwar bisher schon sehr begrenztem Publikum möglich, an Beiratssitzungen teilzunehmen wie gesetzlich vorgeschrieben, weil die Räumlichkeit in Bremen-Walle sehr begrenzt sind – am liebsten hat es der „Beirät“ jedoch, wenn  das Publikum ganz ausgeschlossen bleiben würde. Man kann besser mauscheln und „das Publikum“ stört sowieso nur bei den „Familienclan-Sitzungen“. (Es geht niemandem was an, was wier hier beschließen)

Nun – wegen Corona musste eine andere Lösung gefunden werden, dem Publikum Zugang zu den „Familienclan-Sitzungen“ zu ermöglichen. Das Internet war die Lösung. Es wurde ein „Meeting“ eingerichtet, an dem auch das Publikum per Video-Konferenz teilnehmen konnte.

Aber . . . es war dem „Familienclan“ natürlich ein Dorn im Auge, dass die Öffentlichkeit jetzt mitverfolgen konnte, was hier so „gemauschelt“ wird. Was also tun, um weiterhin im Verborgenen die Fäden ziehen zu können?

Man hat sich etwas einfallen lassen: Ein „runder Tisch“ wurde gezimmert, zu dem zwar nicht die Öffentlichkeit eingeladen wurde – wohl aber die „Ölhafenleute“, die z.Z. illegal in Bauwagen im Hagenweg in Bremen Walle wohnen. Als Alibifunktion wurden wohlwollend auch die Kleingärtner eingeladen, die berechtigte Einwände gegen die illegale Bewohnung im Hagenweg haben.

Linke und Grüne wollen die Illegalität beenden und diese „Legalisieren“ – was nicht passt, wird passend gemacht.

Die Kleingärtner wurden “bequatscht” . . . so das sie zu einigen Zugeständnissen bewegt werden konnten – worauf die “Familie” bei der öffentlichen Beiratsitzung verkündete, man wäre “auf einem guten Weg” und man wolle wie besprochen (???) entscheiden – an der Öffenlichkeit vorbei.

So wird von links, links, links („rot“, „grün“, „rot“) das Gesetz gebeugt. Doch keiner steht über dem Gesetz!

So versteht der “Familienclan” Demokratie.

001ArtikelL

Wem gehört die Welt?

“Als ich noch die Gelegenheit hatte, erlaubte ich mir manchmal ein kleines Sozialexperiment. Frage des Lehrers: „Wem gehört China?“ – Antwort des Schülers: „Den Chinesen.“ – Frage: „Wem gehört Indien?“ – Antwort: „Den Indern.“ – Frage: „Wem gehört die Türkei?“ – Antwort: „Den Türken.“ – Frage: „Wem gehört Deutschland?“ Ungefähr bis zum zwölften Lebensjahr bekommt man noch die Antwort „Den Deutschen“. Danach nicht mehr.”

Deutschland den Deutschen - und darum bekommt jeder Hinz und Kunz, jeder Ali und Mohamed, die “deutsche Staatsbügerschaft” geschenkt.

Jetzt gehört ihnen Deutschland.

>>mehr

001ArtikelL

Lieber ein Rassist sein,

als Liebling von Kanaken!

(“Kanaken” sind alle “Mensch”, die sich nicht an anständig benehmen)

001ArtikelL

vorherige Seiten

[24]

[19]

[12]

[05]

[23]

[22]

[21]

[20]

[18]

[17]

[16]

[15]

[11]

[04]

[10]

[03]

[09]

[02]

[08]

[01]

 

Sound © by hoahe

 

[14]

[07]

[13]

[06]

[Hoahe-Info] [Berichte] [Duft - Gefahr] [Blauauge] [Razzia] [Halbgötter] [Lobbyismus] [Gilb] [Mafioso] [Geheim] [GEZ-Abzocke] [Zugereiste Musiker] [WK-Manipulation] [Schilda] [NEU_Baumarkt] [Amtswillkür] [Politik] [Regional] [Sonstiges] [Impressum] [Der Gilb] [Lügenpresse WK]